Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Buchsätze: Interview mit Britta Schmidt von Groeling

Buchsätze: Interview mit Britta Schmidt von Groeling von World for kids

Britta Schmidt von Groeling ist die Verlagsgründerin von World for kids und hat viele der Kinderreiseführer selbst geschrieben. Reisen und die Welt entdecken mit und ohne Kinder ist ihre große Leidenschaft. Die Idee zu World for kids entstand, als ihre Kinder Fragen über die Urlaubsländer hatten – und keine adäquaten Kinderbücher zur Hand waren. So entschloss sie sich Reiseführer für Kinder und Familien zu verlegen wie zum Beispiel „Ostsee for kids“*, „Neuseeland for kids“* oder „Reisen mit Kindern“*. Von nun an entdeckt sie die Welt mit Kinderaugen und schreibt darüber, am liebsten mit einem tiefen Griff in die Geschichtskiste. Britta Schmidt von Groeling lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Herzen von Berlin.

In drei Worten: Was zeichnet den Verlag aus?

Reisen mit Kindern

Gibt es einen Schwerpunkt im Verlag? Hat sich das Programm des Verlages im Laufe der Jahre verändert und wenn ja, wie?

Der Schwerpunkt sind Kinderbücher über ferne Länder. Mit den Reiseführern für Kinder reisen die Kids in ein Urlaubsland und erfahren im Buch vieles, was ihnen im fremden Land begegnet und Fragen aufwirft: Was ist das für ein Tier? Was essen die Kinder hier? Wieso sieht es hier anders aus? Die Kinderreiseführer von World for kids erzählen Geschichten von der Welt und nehmen die Kinder mit in die Ferne, zeigen ihnen Neues und Unbekanntes.

Unsere Kinderbücher sind Abenteuergeschichten, die ebenfalls immer etwas mit Reisen oder fremden Kulturen zu tun haben. Oder Kinderkrimis, die das Thema Umwelt- und Naturschutz aufgreifen. Der Blick auf Nachhaltigkeit und Respekt vor den Gegebenheiten vor Ort und der Natur sind für uns untrennbar mit dem Reisen verbunden. Ratgeber für reiselustige Eltern, die von erfahrenen Reisebloggerinnen geschrieben und wahre Tippswunder sind, runden das Programm ab.

Zu welchen Themen möchtest Du noch gerne Bücher veröffentlichen?

Wir konzentrieren uns gerade voll auf die Reiseführer. Alle wichtigen Urlaubsländer wollen wir im Programm haben. Solange dieses Ziel nicht erreicht ist, schauen wir erst einmal nicht nach links und rechts. Aber natürlich habe ich schon wieder neue Ideen im Kopf – die sind aber noch nicht erzählreif.

Was liebst du an Deiner Arbeit und worauf könntest Du verzichten?

Ich liebe die Abwechslung und die Kreativität. Ich komme ja aus dem recht trockenen Projektmanagement, habe lange in der Beratung gearbeitet. Seit ich den Verlag führe, habe ich mit neuen Herausforderungen jeden Tag zu tun, ständig sind neue Ideen gefragt. Ich kann mir aussuchen, was ich selbst tue und wo ich andere dazu nehme. Ich arbeite sehr frei und selbstbestimmt. Das ist für mich der größte Gewinn und ermöglicht es mir, meine Arbeit als Teil meines Lebens zu begreifen, nicht als das, was mein Leben steuert.
Verzichten? Ach, eigentlich auf nichts. Das sind solche Kleinigkeiten, dass ich sie hier nicht ausbreiten möchte. Ich liebe meinen Beruf und würde ihn mir jeden Tag wieder neu aussuchen.

Wie sieht ein typischer Tag bei Dir aus? Oder gibt es die gar nicht?

Nein, einen typischen Tag gibt es nicht. Es gibt aber Dinge, die sich immer wiederholen, und die dem Zyklus der Bücher folgen, die wir machen. Das sind eben die Manuskriptarbeit, die Abstimmungen mit den Illustrator:innen und den Grafiker:innen, das Marketing und die Arbeit mit dem Blog. Die Recherchereisen, das Schreiben. Und natürlich die Zahlen, die Abrechnungen, die Auslieferungen. Und die Treffen mit lieben Buchmenschen, tollen Geschäftspartner:innen und neue Begegnungen. Das alles zusammengewirbelt und auf die Tage im Jahr gestreut, ergibt meinen Alltag.

Was war das Verrückteste, was Dir je in Bezug auf die Buchbranche passiert ist?

Dazu fällt mir auf Anhieb gar nichts ein.

Mit welcher Farbe würdest Du Deinen Verlag beschreiben?

Ich bin da ja nicht so festgelegt. Aber wenn ich mir meine Bücher so anschaue, würde ich sagen: Blau. Obwohl mein Logo rot und manchmal hellbraun ist.

Ganz lieben Dank, Britta für das Interview.

PS: Mehr über die Bücher von World for kids gibt es hier zu lesen www.world-for-kids.com sowie auf Instagram und auf Facebook.

Bildquelle: © World for kids

Das könnte euch auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
INTERVIEWS
ZUM BUCHSHOP