Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

Im Wald brennt es. Zwischen den sicheren Heckenrosensträuchern an der Sommerwiese findet Mama Reh ein einsames Tierkind. Ein Fuchsjunges, das seine Familie verloren hat. Mama Reh fasst sich ein Herz und nimmt es bei sich auf. Aber sich wie ein Reh zu verhalten, erst recht wie eines zu sein, ist leichter gesagt als getan. In „Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte“ erzählt Kirsten Boie die Geschichte vom kleinen Fuchs Blau-Auge…

Das könnte euch auch interessieren

Text: Anika Klee
Illustration: Stella Eich
Text: Ariane Pinel
Illustration: Ariane Pinel
Text: Anna Milbourne
Illustration: Asa Gilland
Text: Lisa Wirth
Illustration: Lisa Wirth
Text: Sabine Bohlmann
Illustration: Simona M. Ceccarelli
Text: Moritz Petz, Amélie Jackowski
Illustration: Amélie Jackowski
Text: THiLO
Illustration: Silvio Neuendorf
Text: Tom J. Schreiber
Illustration: Philipp Ach
Text: Kristin Roskifte
Illustration: Kristin Roskifte
Text: Ben Lerwill
Illustration: Marina Ruiz

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
INTERVIEWS
ZUM BUCHSHOP