Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Es gibt keine Kinder

Morgens, wenn es hell wird, dann werden sie wach. Da kann Mama hundertmal sagen, dass es sie nicht existieren. Doch das kleine Monster ist sich sicher, dass es sie gibt: Kinder! Und vor Angst kann das Monsterchen nicht einschlafen. Aber in „Es gibt keine Kinder“ nimmt es all seinen Mut zusammen und krabbelt noch mal aus dem Bett, um nachzusehen. Traut ihr euch auch einen kleinen Blick zu riskieren?

Das könnte euch auch interessieren

Text: Lisa Wirth
Illustration: Lisa Wirth
Text: Sabine Bohlmann
Illustration: Simona M. Ceccarelli
Text: Moritz Petz, Amélie Jackowski
Illustration: Amélie Jackowski
Text: THiLO
Illustration: Silvio Neuendorf
Text: Tom J. Schreiber
Illustration: Philipp Ach
Text: Kristin Roskifte
Illustration: Kristin Roskifte
Text: Ben Lerwill
Illustration: Marina Ruiz
Text: Rachel Ignotofsky
Illustration: Rachel Ignotofsky
Text: Martin Fuchs
Illustration: Marina Halak
Text: Jan Birck
Illustration: Jan Birck

2 Antworten

  1. Haha, wie süß! Wir hatten tatsächlich auch schon mal den Gedanken, dass Monster sich doch wohl eigentlich vor Menschen fürchten müssen, oder?! 😉
    LG
    Nele E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
INTERVIEWS
ZUM BUCHSHOP