Menü
Suche
Close this search box.
Suche

Die schönste Zeit: Weihnachten in aller Welt

Kann sich jemand den Winter ohne Weihnachten vorstellen? Weihnachten feiern wir am 24. Dezember. Es ist einer der wichtigsten und feierlichsten christlichen Feiertage – voll mit Gerüchen, Köstlichkeiten und unvergesslichen Traditionen. Aber woher kommen diese? Das erfahrt ihr in „Die schönste Zeit: Weihnachten in aller Welt“*…

Das könnte euch auch interessieren

Text: Kristin Roskifte
Illustration: Kristin Roskifte
Text: Ben Lerwill
Illustration: Marina Ruiz
Text: Rachel Ignotofsky
Illustration: Rachel Ignotofsky
Text: Martin Fuchs
Illustration: Marina Halak
Text: Jan Birck
Illustration: Jan Birck
Text: Marie Gamillscheg
Illustration: Anna Süßbauer
Text: Kobi Yamada
Illustration: Charles Santoso
Text: Yayo Herrero
Illustration: Luis Demano
Text: Claus Mikosch
Illustration: Cornelia Pompsch
Text: Anna Taube
Illustration: Anan Wainakh

131 Antworten

  1. Das Gewinnspiel ist beendet. Vielen Dank für eure Kommentare. So wunderbare Weihnachtsbräuche und – traditionen. Die Glücksfee hat gezogen und gewonnen hat:

    Annika Braun

    Ich werde Dich persönlich per E-Mail informieren. Bitte schau auch im Spam-Ordner nach, könnte sein, dass ich vielleicht dort lande.

    Eure Janet

  2. Als ich klein war gab es immer einen bestimmten Ablauf an Weihnachten. Jetzt wohne ich mit meinem Freund zusammen und wir müssen die passenden Traditionen für uns noch finden.
    Als Lehrerin sind mir Traditionen, gerade zu Weihnachten, sehr wichtig.

  3. Wow, diese Illustrationen sind ja mal der Hammer! Mega.
    Das Buch habe ich erstmal ganz oben auf meine Wunschliste geschubst!
    Unser Weihnachtsbrauch ist das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaumes. Dafür kommt auch immer meine Schwester extra angereist.
    Liebe Grüße Verena

  4. Wir laufen mit Kerzen zu einer Feldscheune mit PferdenundSchafen, etwas außerhalb, da findet eine Kindermette mit Krippenspiel statt.
    Dann gibts eine „Kerzen Nachtwanderung “ zurück zum Geschenke auspacken.
    Lg, Bine

  5. Hallo und auch heute wieder herzlichen Dank für das schöne Gewinnspiel! Wir haben einige Familienbräuche/-traditionen, vor allem für die Weihnachtszeit. So schmücken wir den Tannenbaum immer am Abend vor Heiligabend, haben immer dasgleiche Weihnachtsessen, der Weihnachtsabend läuft sehr traditionell ab und wir machen jedes Jahr ein Weihnachtsquiz.

    Liebe Grüße
    Katja

  6. Das Buch sieht ja sehr schön aus. Wir würden uns darüber sehr freuen. Bei uns wird der Weihnachtsbaum erst an Heiligabend aufgestellt und u.a mit echten Kerzen geschmückt.

  7. Ich finde es wunderschön und sehr wichtig vor allem in der Grundschule über verschiedene Weihnachtsbräuche zu sprechen. Als angehende Grundschullehrerin würde ich mich sehr freuen das Buch zu meiner Sammlung zu bekommen

  8. Baum selbst schlagen am 1.Adventswochenende, am Heiligen Abend eine Familien Weihnachtsgeschichte vorlesen, Lieder singen, musizieren, Gedichte aufsagen und gemeinsam besinnlich essen.

  9. Oh, wie sehr das passt. Wir bereisen jedes Jahr ein anderes Land und probieren die dortigen Rezepte/ Bräuche aus & hören deren Lieder. Letztes Jahr kam uns das russische Väterchen Frost mit seinem Schneeflöckchen (Snegurochka) besuchen. Wir haben uns verliebt in Prjanikis und Kartoshkas. Dieses Jahr zieht es uns nach Frankreich und wir werden die dreizehn Desserts verschnabulieren. „In Polen“ waren wir auch schon. Am Luciatag backen wir jedesmal eifrig und hören uns einige schwedische Lucia-Konzerte an…sehr, sehr heimelig. Wir freuen uns über jede neue Inspiration.

  10. Wir haben jedes Jahr einen Adventskranz und eine Adventsspirale. Auch ein Adventskalenderbuch mit einem Fensterbild gehört jedes Jahr dazu. Am 1. Dezember basteln wir jedes Jahr Fenstersterne und Schneeflocken und in der Adventszeit wird viel gebacken.
    Da ich an Weihnachten Geburtstag habe, feiern wir mit der ganzen Familie am Nachmittag meinen Geburtstag und am Abend feiern wir Weihnachten und die Kinder dürfen die Geschenke auspacken. Leider müssen wir die Familie dieses Jahr aufteilen und können nicht alle zusammen feiern.

  11. Unser Brauch ist es, an Heiligabend den Baum aufzustellen und gemeinsam zu schmücken. Abends dann Glühwein und Punsch und Weihnachtslieder singen bei der Bescherung.

  12. Wir essen immer Ente mit Rotkohl und Klößen und Bratapfel an Heiligabend. Immer. Neben dem schön geschmückten Weihnachtsbaum ist das für mich der Inbegriff von Weihnachten 🙂

    1. Wir freuen uns vor allem, noch immer gemeinsam mit den Urgroßeltern unterm Weihnachtsbaum sitzen zu können. Weihnachten ohne Omas Plätzchen und Opas alljährliches „Ich brauche doch nichts …“ – undenkbar. ♥️

    1. Gemütliches Zusammensein, viel Zeit mit der Familie, leckeres Essen, leuchtende Kinderaugen, flackernde Kerzen, Glühwein, Plätzchen, ein Riesentannenbaum, in dem ein Fäustling mit kleinen Süßigkeiten versteckt ist…. und..und….

  13. wir gehen jedes Jahr in die Kirche <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen, habt eine wundervolle Adventszeit im Kreis eurer Liebsten ❤

  14. Weihnachtstradition an Heilig Abend
    – Christmette / Krippenspiel
    – vor dem Weihnachtsbaum „Oh Tannenbaum singen
    – lecker Essen – seit ein paar Jahren Fisch, früher war es Kartoffelsalat und Würstchen
    – Spieleabend

    Traditionen sind was schönes.

  15. Ein Teil meiner Familie ist in Schweden wohnhaft, da interessieren uns Gebräuche generell und dieses Buch erzählt sie aus alles Welt. Das würden meine Tochter und ich gern lesen!

  16. Hi!
    Wir gehen, außer meiner Mutter und Schwester,die die Küche aufräumen und die Geschenk unterm Weihnachtsbaum legen, zum Friedhof spazieren und zünden am Grab von meiner Oma und meinem Opa, eine Kerze an. Vlg Tine

  17. Am 24.12 wird bei uns morgens der Baum geschmückt. Zum Mittag Würstchen mit Kartoffelsalat gegessen. Abends schließt sich die Wohnzimmertür vor dem Spaziergang und wird danach erst mit dem klingeln des Glöckchens betreten.

  18. Lange Zeit gab es die Tradition, dass ich an Heiligabend morgens mit meiner besten Freundin „schwatzieren“ gegangen bin und wir auf der Runde allen Freunden Geschenke vorbeigebracht haben. Jetzt wohnen wir leider alle zu weit auseinander und bespaßen morgens aufgeregt Kinder, die wissen wollen, wann endlich der Weihnachtsmann kommt.

  19. Wir gehen immer vor dem Weihnachtsfest mit der Familie in die Stadt, um Glühwein zu trinken und Weisswurst zu essen. Tradition bei uns.

  20. Bei uns gibt es am späten Nachmittag Sushi, Weihnachtsmusik und im Anschluss die Bescherung. Vor ein paar Jahren haben wir tatsächlich vergessen für den Heiligabend einzukaufen, das einzige Restaurant, was uns Essen verkaufen wollte, war das Sushi-Restaurant. Seitdem gibt es das an Heiligabend am 1. und 2. Weihnachtstag kommen Freunde und Familie. Also normalerweise. Dieses Jahr fällt das aus.

  21. Meine Mama und ich gehen jedes Jahr vor Weihnachten in eine Aufführung des Weihnachtsoratoriums. Dieses Jahr musste das leider zum ersten Mal in 30 Jahren ausfallen… Ich bin sehr traurig deshalb!

    1. Selbstgemachter Kartoffelsalat an Heiligabend, den Weihnachtsbaum selber schlagen und Heinz Becker gehören bei uns an Weihnachten einfach dazu.b

  22. Bevor es am Heiligabend Bescherung gibt, musizieren wir immer gemeinsam. Der Große Sohn spielt Klavier und der Papa Klarinette 🙂 Und es gibt immer eine Weihnachtsschokotorte nach Familienrezept.

    Liebe Grüße
    Fiona

  23. Wir essen mittags immer Nudelsuppe, nachmittags Quarkbällchen und abends, nach der Bescherung, Kartoffelsalat mit Würstchen. Außerdem schauen wir mit den Kindern Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

  24. Oh wie schön! Eine Freundin hat mir gerade heute Morgen ein Bild davon geschickt und mir vorgeschwärmt!!! Das Cover ist schon ein Träumchen
    Die Weihnachtszeit zu zelebrieren, Zeit zu haben für einander und in leuchtende Kinderaugen schauen….das ist so wunderbar!!

    1. Weihnachten-die schönste Zeit im Jahr, das ist wohl wahr!
      Zu unseren Weihnachtsbräuchen gehören Plätzchen backen, Krippe aufbauen,Bäumchen schmücken, basteln, musizieren und jedes Jahr wird ein Puzzle mit 1000 teilen gepuzzelt 🙂 Außerdem dürfen Raclette und Rotwein nicht fehlen!
      Ich würde mich sehr über das Buch freuen uns gerne mehr über Weihnachten in anderen Kulturen erfahren!

  25. Sieht auch nach einem tollen Buch aus und vor allem sehr interessant!
    Unsere eigenen Familienbräuche formen sich noch, aber Bescherung am 24.12. und Hl. 3 Könige am 6.1. sind auf jeden Fall dabei!

    1. Bei uns in der Familie gibt es an Heiligabend immer Raclette, um besonders viel Zeit gemeinsam zu verbringen, das Essen zusammen zu genießen und weil auch keiner so richtig Lust hat, an Weihnachten lange in der Küche zu stehen 🙂
      Dafür kochen wir dann immer am 4. Advent gemeinsam ein großes Weihnachtsmenü.

  26. Wir backen auch immer bei Weihnachtsmusik Plätzchen.
    Und seit ein paar Jahren lesen wir immer gemeinsam das Buch „Rica und Bruno feiern Weihnachten“ und kleben an jedem Tag ein neuen Fensteraufkleber entsprechend der Geschichte ans Fenster.

    1. Bevor es die Bescherung gibt, muss vorher das Christkind „gesucht“ werden. Leider haben wir es nicht nur gesehen und wenn wir nach Hause kommen liegt immer Sternenstaub vor der Tür und die Geschenke unter dem Baum. Vielleicht schaffen wir es ja in diesem Jahr die Geschenke werden dann bei uns ausgewürfelt. Derjenige der eine sechs würfelt,darf sich eines seiner Geschenke nehmen und auspacken. Das kennen unsere beiden Mädels von klein auf und bestehen jedes Jahr darauf!
      Eine gute Tradition ist auch dass ich seit über 20 Jahren mit meinen Freundinnen frühstücken gehen, in diesem Jahr ist es wirklich das erste Mal dass es ausfällt. Mein Mann geht dann mit den Kindern immer zu Oma und Opa frühstücken

  27. Wir suchen noch Traditionen, Plätzchen backen und Baum schmücken sind gesetzt, wie auch der Kartoffelsalat mit Saitenwürstle und die Gans 🙂 Film oder Lieder wären noch was, vllt ein Spaziergang.

    1. Wir schmücken nach St.Martin schon die Wohnung.Der Baum steht schon im Advent. Am Heiligen Abend wird der Baum entzündet und dann dürfen die Kinder ins Zimmer. Am 1.ten Feiertag feiern wir mit der grossen Familie mütterlicherseits mit 25 – 30 Personen(was dieses Jahr das erste Mal nicht stattfinden kann)

  28. Hallo,
    ein Brauch seit meiner Kindheit ist, dass das Wohnzimmer den ganzen 24.12. zu ist und die Familie erst am Abend zum erleuchteten Baum eintritt. <3

    Liebe Grüße
    Nele E.

        1. Bevor es die Bescherung gibt, muss vorher das Christkind „gesucht“ werden. Leider haben wir es nicht nur gesehen und wenn wir nach Hause kommen liegt immer Sternenstaub vor der Tür und die Geschenke unter dem Baum. Vielleicht schaffen wir es ja in diesem Jahr die Geschenke werden dann bei uns ausgewürfelt. Derjenige der eine sechs würfelt,darf sich eines seiner Geschenke nehmen und auspacken. Das kennen unsere beiden Mädels von klein auf und bestehen jedes Jahr darauf!
          Eine gute Tradition ist auch dass ich seit über 20 Jahren mit meinen Freundinnen frühstücken gehen, in diesem Jahr ist es wirklich das erste Mal dass es ausfällt. Mein Mann geht dann mit den Kindern immer zu Oma und Opa frühstücken

  29. Ja, vom Essen (Heringsalat, gibts schon seit Jahrzehnten in unserer Familie) übers Baumschmücken mit dem uralten Familienschmuck bis hin zur Glocke, die läutet, wenn das Christkind da war 🙂

  30. Adventskranz, Weihnachtsbaum und Plätzchen backen gehört natürlich dazu, aber was wirklich auf keinen Fall fehlen darf ist das immer gleiche Essen an Heiligabend (eine familieninterne Variante von „Russisch Ei“ und Malzbier)

      1. Wir machen jedes Jahr einen Weihnachtsspaziergang, wenn wir wiederkommen liegen auf wundersame Weise Geschenke unterm Baum. Diese dürfen aber erst nach dem Kaffeetrinken ausgepackt werden – das macht die Kinder immer ganz fuchsig (der einzige Tag in der Adventszeit, an dem die Kiddies schon nach einem Plätzchen satt sind )

        Danke für die Verlosung (:

    1. Mh.. also bei uns gibt es zum Nikolaus immer 1 Buch. Und an Weihnachten gibt’s Wiener und Kartoffelsalat. Am 1. Weihnachtsfeiertag geht’s zu meiner Oma und am 2. Weihnachtsfeiertag wird mein Geburtstag gefeiert :D.

    1. Bei uns gibt es auch so viele Bräuche und Rituale….ob es das Glöckchen ist, welches ertönen muss bevor wir ins Wohnzimmer gehen vor der Bescherung…das Singen bevor die Geschenke geöffnet werden…am 23. gibt es bei uns immer singen in den Strassen…ach es gibt so viele schöne Sachen…dazu wäre das Buch perfekt!!!! Wieder einmal ein sehr tolles Buch!!! Daumen drücken ♥️

  31. Was für ein tolles Buch! Könnte ich wunderbar bei meiner Arbeit als Erzieherin einsetzten, da es ja oft verschiedene Nationen im Kindergarten gibt.
    Bei mir gibt es natürlich auch gewisse Rituale wie am Heiligen Abend (eigentlich) in den Gottesdienst gehen, dann laden wir die Großeltern zum Abendessen ein, gemeinsames Singen der Weihnachtslieder, die Weihnachtsgeschichte wird vorgelesen, usw. Mal gucken, was wir davon in diesem Jahr umsetzen können.

    1. Wir machen im Advent zusammen weihnachtliche Hausmusik mit Klavier, Gitarre und Blockflöte. Der Kleinste macht mit dem Schellenkranz mit 🙂

    2. Unsere eigene Familientradition ist es, dass wir am 1. Weihnachtsfeiertag im Schlafanzug bleiben. Bücher lesen, Weihnachtsgeschenke bespielen und Familienzeit genießen.

  32. Was für ein schönes Buch! Wir backen in der Adventszeit immer Kekse, schmücken und stellen den Weihnachtsbaum einen Tag vor Heiligabend auf und treffen uns am 24. mit meinen Eltern.

    1. Bei uns ist es schon immer der Brauch, dass es Plätzchen erst an Heiligabend gibt. Und es hält sich tatsächlich jeder ohne Diskussion dran.

    1. Ja haben wir … weihnachten 24. Immer Kartoffelsalat… am 1 Weihnachtstag immer mit papa verbringen und dann am 2 Weihnachtstag immer zur mama fahren dort werden immer viele Spiele gespielt während die Kinder mit ihren Geschenken spielen

  33. Wir backen viel zusammen. Am 1. Adventswochenende wird geschmückt und es gibt heißen kakao abends zum vorlesen. Der adventskalender darf nicht fehlen und für jedes Kind gibt es immer ein Buch dazu für die Weihnachtszeit.

    1. Ich finde es ja sehr spannend, wie die Weihnachtszeit in anderen Ländern gefeiert wird und würde mich sehr über das Buch freuen.
      Ich selber liebe die Weihnachtszeit mit all ihren Facetten. Bei uns wird Ende November das Haus weihnachtlich geschmückt, dann gehören Plätzchen backen, Weihnachtsmusik, ein selbstgemachter Adventskranz und mind. ein Weihnachtsmarktbesuch auch fest zur unserer Adventszeit. Und das wir alle gemeinsam losfahren und uns einen Weihnachtsbaum aussuchen, der selbst abgesägt wird. Seit drei Jahren gehört auch Merlin (unser Weihnachtswichtel) zu unseren familiären Brauch. Er zieht immer am ersten Dezember bei uns ein und bringt ein Adventsbuch mit.

  34. Das Christkind schmückt den Weihnachtsbaum und die Kinder dürfen ihn erst sehen, wenn es dunkel ist und die Geschenke drunter liegen. Zu essen gibt es immer Kartoffelsalat mit Würstchen

  35. Das Buch ist ja toll, das würde mich sehr interessieren. So einen richtigen Brauch haben wir nicht, wir sitzen Hl. Abend beisammen und machen es uns gemütlich. Es läuft Weihnachtsmusik und wir spielen zusammen.

    1. Seit ein paar Jahren ist es Tradition, dass unser Sohn am 23.12. den Weihnachtsbaum mit seiner Oma schmückt. Darauf freuen sich die beiden immer sehr!

      1. Ich finde es ja sehr spannend, wie die Weihnachtszeit in anderen Ländern gefeiert wird und würde mich sehr über das Buch freuen.
        Ich selber liebe die Weihnachtszeit mit all ihren Facetten. Bei uns wird Ende November das Haus weihnachtlich geschmückt, dann gehören Plätzchen backen, Weihnachtsmusik, ein selbstgemachter Adventskranz und mind. ein Weihnachtsmarktbesuch auch fest zur unserer Adventszeit. Und das wir alle gemeinsam losfahren und uns einen Weihnachtsbaum aussuchen, der selbst abgesägt wird. Seit drei Jahren gehört auch Merlin (unser Weihnachtswichtel) zu unseren familiären Brauch. Er zieht immer am ersten Dezember bei uns ein und bringt ein Adventsbuch mit.

  36. In unserer Familie ist es üblich, dass die Männer(mein Mann und mein Sohn) den Weihnachtsbaum aussuchen und auch alleine schmücken. Meine Tochter und ich schauen dabei nur zu. Wir hören dazu weihnachtliche Musik aus aller Welt, trinken Punsch und essen Plätzchen.

  37. Liebe Janet, und wieder ein zauberhaftes Weihnachtsbuch. Unsere Wunschliste wird immer länger Da geburtstagsbedingt bei uns lange gefeiert wird, gibt es erst spät am Abend Bescherung (gemütlich im Schlafanzug und mit Kuschelsocken). Vorher spazieren wir aber noch zur Burg und lauschen den Weihnachtsliedern der Turmbläser Liebe Grüße, Sabine

  38. DasBuch hört sich sehr interessant an! Ich finde es spannend zu erfahren wie die Brauchtümer um Weihnachten in anderen Ländern gefeiert werden!
    Wir fahren immer am 25.12. zu meinen Eltern und genießen ein Festessen mit einem riesigen Truthahn (7-8kg) und vielen Leckereien dazu!

  39. Wir schmücken zusammen den Weihnachtsbaum, jeden Morgen wird zusammen der Adventskalender auf gemacht,Plätzchen backen das sind die Sachen die wir jedes Jahr machen also würde ich sagen ist es bei uns Tradition

    1. Was ein tolles Buch ❤️ (Mal wieder )
      Unser Weihnachtsbrauch ist, dass wir am 23. den Baum gemeinsam aufstellen und am Abend wenn die Kinder schlafen kommen die Wichtel und schmücken ihn schön für uns. Das ist so DER Weihnachtsabend nur für uns Erwachsene, mit viel Spaß, fliegenden Kugeln, abgestürzten Wichteln usw.

  40. Wir lesen jeden Abend gemeinsam Schnüpperle. Dieses Buch hat mir und meinen Geschwistern schon meine Mama vorgelesen und wer weiß vielleicht lesen es mal meine Mädels ihren Kindern vor. 🙂

  41. Wir backen gemeinsam Plätzchen, besuchen Weihnachtsmärkte, schauen Weihnachtsfilme, dekorieren das Haus und schmücken den Weihnachtsbaum zusammen. Viel lesen gehört auf jeden Fall auch dazu! Es gibt ja sooo tolle Weihnachtsbücher! Aber wem erzähl‘ ich das?!!

  42. Als ich Kind war, gab es immer Kartoffelsalat mit Saitenwürsten zu Essen… aber das wurde uns irgendwann ein bisschen langweilig, also haben wir die Tradtition geändert 😉

  43. Wir passen jedes Jahr kurz vor Weihnachten auf die Kinder einer befreundeten Familie auf, damit die Eltern in Ruhe „den Weihnachtsmann treffen können“. Dann am 24. frühstücken wir alle lange uns ausführlich zusammen 🙂

  44. Unser persönlicher Brauch für die Adventszeit ist die Adventsspirale. Jeden Tag zünden wir eine kleine Kerze auf dieser Spirale an und lesen gemeinsam eine Weihnachtsgeschichte. Dieses Ritual bringt für uns Ruhe in die manchmal stressige Weihnachtszeit. Über den Gewinn des Buches würden wir uns sehr freuen und wir können es in unser Ritual einbinden.

  45. Wir haben einige Bräuche, die wir zelebrieren: Plätzchen backen, adventskranz schmücken und anzünden, Weihnachtslieder singen und hören, Weihnachtsbaum schmücken, weihnachtsfrühstück usw. Könnte noch so weiter machen. Wir alle lieben diese schöne, gemütliche Zeit. Und dann warten wir jedes Jahr auf Schnee

  46. Ja, wir haben Weihnachtsbräuche und Traditionen, die sich überwiegend an dem Weihnachten orientieren, wie Christen hierzulande Weihnachten begehen.
    VG Von Anni

  47. Wir haben lange Zeit im Ausland gelebt, wo Weihnachten nicht gefeiert wurde. In dieser Zeit haben wir unsere Bräuche entwickelt.
    Am Samstag vor dem 1. Advent basteln und dekorieren wir gemeinsam. An den Adventswochenenden sitzen wir zusammen, lessen Weihnachtsmärchen und essen Plätzchen. Da wir im Ausland keinen echten Baum hatten ist uns dieser besonders wichtig. Wir gehen gemeinsam und schlagen unseren Baum. Die Kinder sind immer ganz aufgeregt und am 3. Advent wird er festlich geschmückt.
    Was nicht fehlen darf sind die Schokokränze. Man mag es kaum glauben, aber vor Heiligabend rührt diese auch keiner an. Am Heiligabend, nach der Bescherung stürzen sich alle darauf. Am besten gefällt uns das Singen und Gedichte vortragen während der Bescherung. In der Regel sind alle dabei, Großeltern, Tanten und Onkel. In diesem Jahr leider Corona bedingt nicht, aber dank der Technik werden wir trotzdem zusammen sein.
    Eine schöne Adventszeit. Da wir selbst im Ausland Weihnachten kennengelernt haben, ist dieses Buch perfekt für uns.

  48. Das wäre was für uns, ich aus Südamerika, Papa mit polnischen vorfahren. Familie in USA, Frankreich, Portugal und Polen. In Deutschland ist wo wir wohnen und wo meine Tochter zu Welt gekommen ist.

    1. Wir übernehmen teilweise etwas aus den skandinavischen Ländern……dekorieren mit Wichteln aus Dänemark……habe ich von dort mitgebracht…..wir wichteln in der Familie …..wir würden uns riesig freuen, noch mehr Traditionen aus anderen Ländern kennenzulernen……

      1. das übliche… Plätzchen backen, Kerzen anzünden, viel lesen! dieses Jahr hat mein Mann angefangen eine Krippe zu bauen, die wird jedes Jahr dann vergrössert und verschönert.

    1. Oh, was für ein schönes Buch! Wir haben natürlich auch Rituale und Bräuche in unserer Familie, z. B. unsere Sammlung an Weihnachtsbüchern, die am 1. Advent aus dem Schrank ins Wohnzimmer wandert. Und in der Schwiegerfamilie gibt es ein paar polnische Traditionen: Karpfen an Heiligabend. Und am Esstisch bleibt ein gedeckter Platz für einen spontanen Gast frei. Wir würden uns sehr über das Buch freuen!

  49. Unser persönlicher Weihnachtsbrauch ist das wir in der Adventszeit jeden Abend Weihnachtslieder singen, begleitet durch Klavier und Gitarre durch unsere Kinder.

    Über das Buch würden wir uns riesig freuen, noch gestern Abend haben wir überlegt, dass wir unbedingt ein Buch brauchen über Weihnachten in aller Welt. Die Kinder interessiert gerade sehr, wie Weihnachten anderswo gefeiert wird. Ist ja auch sehr spannend.

  50. Da wir jetzt zu Corona Zeiten nicht in den Urlaub kommen, starten wir mit dem Brauch, eine Runde an Weihnachten im Wald spazieren zu gehen. Vielleicht sieht man ja das Christkind sehen. 🙂 Das war immer ein Brauch in meiner Kindheit.

    1. Am Heilig Abend wird morgens der Baum geschmückt, nachmittags gehen wir zur Kindermesse, in der Zeit war meistens das Christkind da und dann gibt es Kartoffelsalat mit Würstchen und Sissi.
      Dieses Jahr ist das Wichtelmädchen Alva bei uns eingezogen, sie ist bezaubernd wir lieben sie. Ich bin mir ganz sicher das sie uns auch nächstes Jahr die Weihnachtszeit versüßt.

  51. Hallo liebe Janet!

    Klar haben wir auch Bräuche!
    Der adventskranz jeden Sonntag wird eine Kerze angezündet:-)
    In der Nacht zum 6.12 kommt der Nikolaus und legt was in den Stiefel. Wir stellen einen Christbaum auf und eine Krippe aber erst am Abend vor dem 24.12. und am späten Nachmittag kommt dann das Christkind. Meist wenn wir in der Kirche sind!
    Liebe Grüße

  52. Adventskalender, Aventskranz, WeihnachtsmarktBesuch, Glühwein, Tannenbaum… Alles traditionell. Ganz neu von uns dazuerfunden: Schwimmbad-Besuch!

    1. Es gibt traditionell Kartoffelsalat an Heiligabend. Das ist ulkig, aber von Oma gemacht, sehr lekka. Ansonsten begehen wir weihnachten in Familie, mit Musik u vielen Lichtern, Plätzchen u Punsch.

  53. Das Buch sieht aber sehr schön gezeichnet aus. Unser Weihnachtsbrauch besteht darin, dass wir Heiligabend alle zusammen den Weihnachtsbaum schmücken und dabei einen Weihnachtsfilm gucken. Meistens sind es die Klassiker, wie Kevin allein zu Haus oder der Grinch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE
NEWSLETTER ABONNIEREN
GEWINNSPIELE
ZUM BUCHSHOP